Bier

Bier ist ein alkohol- und kohlensäurehaltiges Getränk. Es wird durch Gärung aus  Wasser, Malz und meistens Hopfen gewonnen. Mit Zutaten wie Früchte, Kräuter, Grut oder Gewürze sein. Für die alkoholische Gärung werden Zuckerhefen verwendet. Bier in den verschiedensten Variationen gilt als Nahrungs- und Genussmittel.

 

Der Alkoholgehalt der meisten Biersorten liegt in Deutschland und Österreich zwischen 4,5 % und 6 %. 

In der Regel wird der Zucker aus der Stärke von Getreide (Gerste, Roggen, Reis, Weizen, Mais) gewonnen.

Der Bierkenner unterscheidet Hefeweizen, Kristallweizen, Schwarzbier, Hellbier in verschiedensten geschmacklichen Abstufungen.

Jeder schwört auf seine auserkorene Sorte. Eine Bierhochburg bietet sich z.B. in Köln mit den vielen unterschiedlichen kleinen Bierbrauereien……vom Früh und Sion sind nur 2 Beispiele.

In Düsseldorf kennt man dagegen das viel dunklere Gulaschbier.

___________________________________________________________________________________

In Bayern wird Hefeweizen gebraut in Berlin das Berliner Kindl. Man könnte hier noch viel Sorten aufzählen.

Die bekanntesten Biersorten sind:

Pils

erfunden wurde dieses untergärige Bier 1842 von Josef Groll.

Export, Lagerbier und Helles

ist ein besonders haltbares Bier und wird ähnlich wie das Pils hergestellt.

Dunkles

Obergäriges Dunkel wird seit dem Mittelalter aus geröstetem Malz hergestellt.

Weizen-oder Weissbier

Dieses obergärige Weizenbiere kommt aus Bayern. Dieses Bier enthält wenig Hopfenanteil. Man bekommt es

in hell, bersteingelb udn dunkel. Das bekannte Hefeweizen ist ungefiltert und deshalb naturtrüb.

Zwickel und Rauchbier

Zwickel nennt sich der Probeentnahmehahn am Lagertank in Franken. Es ist ein ungefiltertes

Bier. Es gibt es sowohl als untergäriges Helles oder Weizen oder als obergäriges Dunkles oder Weizen.

Bockbier

wurde bereits im Mittelalter im niedersächsischen Einbeck erfunden. Es wird auch als Starkbier bezeichnet.

Es entwickelte sich durch seine lange Haltbarkeit zum Exportschlager.

Schwarzbier

stammt aus Thüringen. Es wurde schon im 16. Jahrhundert obergärig gebraut.

und wie onen schon erwähnt das

Altbier und Kölsch

Typisches Bier vom Niederhein gibt es in Düsseldorf un Köln. Es wird dort seit dem Mittelalter gebraut.

Das Altbier ist obergärig. Das Altbier ist mit dem Kölsch verwandt. Anfang des 20. Jahrhunderts stellten

die Kölner fest, dass das ihr Bier auch den Düsseldorfern schmeckt. Daraus entstand dann das Kölsch.

Sion, Gaffel etc. wird bestimmt schon so mancher gehört haben.

_______________________________________________________________________________

Es gibt jedoch auch in anderen Ländern sehr wohlschmeckende Biere und bierähnliche Getränke.

Zum Beispiel der japanische Sake  – oft als „Reiswein“ bezeichnet – ist ebenfalls ein bierartiges Getränk.

Hier kannst Du weiterlesen….

Like it.? Share it: